BENIMM DICH KURS – DER SCHMALE GRAD ZWISCHEN GENIE UND WAHNSINN – Searching Dogs

Januar, 2023

2023Sa28Jan(Jan 28)12:00Mo29Mai(Mai 29)13:00BENIMM DICH KURS – DER SCHMALE GRAD ZWISCHEN GENIE UND WAHNSINN(Januar 28) 12:00 - (Mai 29) 13:00 Jetzt live

Details zur Veranstaltung

Termin: Samstags 12:00 bis 13:00 Uhr 
Dauer: ca. 60 Minuten je nach Teilnehmerzahl
Veranstaltungsort: Tierheim Neuwied

Vorausgesetzt ist der Besuch des Junghundekurses. Läufige Hündinnen können nicht am Training teilnehmen. Die Hundehalter sind jedoch herzlich Willkommen auch ohne Hund dabei zu sein.

Termine:

Modul 1: 28.01. / 04.02. / 11.02. / 18.02.

Modul 2: 25.02. / 04.03. / 11.03. / 18.03.  

Modul 3:  25.03. / 08.04. / 15.04. / 22.04. 

Modul 4: 29.04. / 06.05. / 13.05. / 20.05. 

Abschlussprüfung: 29.05.2023

 

 

 

Modul 1 Sitz – Platz – Bleib

Ziel
Der Hund macht auf verschiedenen Untergründen zuverlässig Sitz und Platz. Auch das Bleiben in dieser Position wird in diesen Stunden thematisiert.

Beschreibung
Hunde lernen ortsgebunden und situativ. Im Alltag bedeutet das: auch wenn der Hund zu Hause brav Sitz macht, kann er es noch lange nicht auf dem Hundeplatz oder vor dem Supermarkt. Zur Umgebung gehört für den Hund auch der Untergrund wie Gras, Teppichboden oder Kopfsteinpflaster. Die Art des Bodens kann für den Hund durchaus ein Grund sein, ein Sitz zu verweigern. Deshalb widmet sich diese Stunde dem Training von Sitz und Platz auf verschiedenen Untergründen.

 

Modul 2 RÜCKRUF & IMPULSKONTROLLE

Ziel
Der Hund lernt ein Rückrufsignal mit spannender Belohnung zu verbinden und kommt auch bei leichter Ablenkung sofort und schnell zu seinem Menschen.

Beschreibung
Rückruf bedeutet, dass der Hund sofort und schnell auf direktem Weg zu seinem Menschen kommt – egal womit der Vierbeiner gerade beschäftigt war. Im Alltag wird das Signal des Rückrufs oft unbedarft genutzt. Die Folge ist, dass der Hund eine lange Reaktionszeit hat und es dann noch dauern kann, bis er wirklich bei seinem Menschen ankommt. Besser ist es mit zwei unterschiedlichen verbalen Signalen zu arbeiten. Ein Wort für: „Komm mal bitte zu mir, wenn auch langsam, hierher oder zumindest in meine Nähe.“ Und ein zweites Wort für: „Hierher! Sofort! Schnell!“.

 

Modul 3 LEINENFÜHRIGKEIT

Ziel
Der Halter versteht, was Leinenführigkeit bedeutet und wie er sie bei seinem Hund anwenden kann. Er findet die zu seinem Hund passende Möglichkeit.

Beschreibung
Leinenführig läuft ein Hund dann, wenn er sich so im Radius der Leine bewegt, dass diese immer durchhängt. Leinenführigkeit darf nicht mit Bei-Fuß-Laufen verwechselt werden, bei dem der Hund immer exakt an der gleichen Position neben seinem Halter läuft. Viele Wege führen nach
Rom bzw. dem gehorsamen Laufen an der durchhängenden Leine, aber nicht jeder sollte von jedem gegangen werden. Viele Techniken versprechen eine gute Leinenführigkeit. Welche davon zum jeweiligen Hund passt, ist entscheidend.

 

Modul 4 FÜHREN & FOLGEN

Ziel
Der Hund folgt gerne seinem Halter, ohne dass ihn eine Leine dazu zwingt. Das geschieht, weil der Mensch Führung übernimmt und Regeln aufstellt. Der Fokus des Hundes soll auf den Menschen gerichtet werden.

Beschreibung
Es gibt Menschen die man gerne um sich hat, denen man vertraut und zu denen man aufschaut.
Das sind echte Führungspersönlichkeiten. Ihnen folgt man gerne. Es gibt aber auch solche, die versuchen andere Menschen durch Lautstärke, Drohen und/oder Angeberei um sich zu scharen. Diesen folgt man nicht gerne. Genau so geht es den Hunden. Sie folgen gerne Menschen, die durch ihr sicheres Auftreten signalisieren alles im Griff zu haben, die Regeln durchsetzen und damit berechenbar sind, die verbindlich sind und dadurch Vertrauen schaffen und die Kontinuität besitzen.

 

 

 

 

Zeit

Januar 28 (Samstag) 12:00 - Mai 29 (Montag) 13:00

X